Kerstin Sievers

Diplom- Musiktherapeutin DMtG

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Musikpädagogin, Kirchenmusikerin

 

geboren 1962, verheiratet, 2 erwachsene Kinder

 

Ausbildungen und Weiterbildungen

  • Kirchenmusikstudium in Herford (B-Abschluss, 1986),
  • Musikpädagogikstudium (Blockflöte u.a.) in Bremen (1991)
  • Berufsbegleitendes Musiktherapiestudium (Diplom) in Hamburg (2005)
  • Heilerlaubnis auf dem Gebiet der Psychotherapie seit 2005
  • EBQ-Zertifikat (Entwicklungspsych.) bei K.Schumacher, UdK Berlin 2010
  • TIM-Tinnituszentrierte Musiktherapie bei A.Cramer, München 2012
  • Musikimaginative Schmerzbehandlung, S. Metzner, Magdeburg 2014
  • Klangschalenmassagepraktikerin (nach P. Hess) 2014
  • kontinuierliche Reflexion und Fortbildung, Supervision und Intervision zur Gewährleistung meiner beruflichen Qualifikation

 

Erfahrungen und gegenwärtige Tätigkeitsfelder

  • Langjährige musikpädagogische Arbeit mit Kleinkindern, Schulkindern, Jugendlichen und Erwachsenen und als Chorleiterin.
  • Erfahrungen in der musiktherapeutischen Arbeit mit Kindern, Erwachsenen, schwer geistig und körperlich Behinderten und in der Neurologischen Rehabilitation (Wachkoma),
  • Freiberufliche musiktherapeutische Tätigkeit
  • Musiktherapeutin im Kinderhospiz Löwenherz Syke (seit 2006) und beim Kinderhospiz Jona in Friedehorst/ Bremen,
  • Musiktherapeutin im Rahmen der Multimodalen Schmerztherapie am Josef Hospital Delmenhorst
  • Privatmusiklehrerin für Klavier und Blockflöte, elementare Musikpädagogik,
  • Seit August 2016 eigene musiktherapeutische Praxis in Bremen - Findorff
  • Seminarleiterin in der Erwachsenenbildung,Vorträge, Workshops, Seminare,
  • zertifiziertes Mitglied der Deutschen musiktherapeutischen Gesellschaft (DMtG)
  • Mitglied des BIM (Bremer Institut für Musiktherapie und seelische Gesundheit e.V.)

 

Lehrtätigkeit

  • Workshops über Musiktherapie  im Rahmen der jazzahead, Bremen 2009 / 2011
  • Workshops über Musiktherapie während des 1. Symposiums des Palliativnetz
    Elbe-  Weser e.V. in Cuxhaven, 2011
  •  „Einführung in Musiktherapie“ im Rahmen der Trauerbegleiterausbildung des
    Vereins „ Verwaiste Eltern und  Geschwister ,Bremen e.V.“ 2011/ 2012
  • Weiterbildungen von Ehrenamtlichen der ambulanten Kinderhospizarbeit in Syke und Bremen (Kinderhospiz Löwenherz und Kinderhospiz Jona), 2015
  • Musiktherapie-Unterricht im Rahmen von Weiterbildungskursen („breast nurse“ und „Palliativ care“) im Klinikum Links der Weser, Bremen  2015 /2016
  • verschiedene Vorträge und Workshops ("Einführung in Msuiktherapie“, "Musiktherapie bei chronischen Schmerzen“) im Zentrum des Bremer Instituts für Musiktherapie, 2014/ 2015
  • Workshop über die Körpertambura bei der „Messe Leben und Tod“ 2016, Bremen
  • Vortrag/ Workshop über „Musiktherapie bei Tinnitus“ im Klinikum Oldenburg, 2016

 

Veröffentlichungen

  • „Musiktherapie im Kinderhospiz Löwenherz Syke“ in H.H.Decker-Voigt, R.Spintge & E.Weymann hrsg., Musik und Gesundsein MuG 15/2008 (S.22-23), Bremen Eres Edition
  • Musiktherapeutischer Klinikspaziergang/ Das Kinderhospiz „Löwenherz“ Syke“ in H.H.Decker-Voigt et.al.hrsg.,Musik und Gesundsein MuG 19/2011 (S.7-9), Reichert Verlag, Wiesbaden
  •  „Musiktherapie – Musik als Weg zu neuen Perspektiven“ in LEIDFADEN – Fachmagazin für Krisen, Leid, Trauer, Heft 2 / 2014, Vandenhoeck & Ruprecht
  • „Beziehung gestalten“  Jubiläumstagung zum 20 jährigen Bestehen des Fachbereichs Musiktherapie an der Jugendmusikschule Hamburg, in Musiktherapeutische Umschau, Band 37,4, 2016 S.400ff, Vandenhoeck&Ruprecht